Hauptinhalt

Kartensicherheit

Sicherer Umgang mit Debit- und Kreditkarten

  • Behandeln Sie die Karte wie Bargeld. Bewahren Sie sie an einem sicheren Ort auf und überprüfen Sie regelmässig, ob sie noch in Ihrem Besitz ist.
  • Überprüfen Sie monatlich auf Ihren Kontoauszügen die getätigten Kartenbezüge. Falls Sie Unregelmässigkeiten feststellen, kontaktieren Sie sofort Ihren Kundenberater der Bank EKI.
  • Die Bank EKI und Viseca Card Services SA werden Sie niemals per E-Mail oder Telefon dazu auffordern, Ihre Debit- oder Kreditkartendaten zu nennen. Solche Aufforderungen können mögliche Versuche sein, um an Ihre persönlichen Daten zu gelangen. Geben Sie daher keine Auskünfte.
  • Verwenden Sie als PIN-Code keine leicht zugängliche Kombination, wie zum Beispiel Geburtsdatum oder Telefonnummer.

So schützen Sie sich am Automaten

  • Lassen Sie sich beim Bargeldbezug nicht ablenken und nehmen Sie keine Hilfe von fremden Personen an.
  • Geben Sie den PIN-Code verdeckt ein (z.B. mit der Hand das Eingabefeld abdecken). 
  • Beziehen Sie nie Geld an Automaten mit befestigten Prospektständern.
  • Kontrollieren Sie vor der Nutzung eines Geldautomaten, ob bewegliche Gegenstände oder Abdeckungen angebracht sind, welche auf eine mögliche Manipulation hinweisen.
  • Lassen Sie Ihre Karte bei Verlust, Diebstahl oder Einzug am Automaten sofort sperren. Eine Sperrung der Karte kostet CHF 30.00 und kann rund um die Uhr in Auftrag gegeben werden.

Wichtige Kartensperrnummern

Debitkarte
Telefon +41 (0)33 826 17 27
(Montag bis Sonntag, 24 h)

Travel Cash
Telefon +41 (0)31 710 12 15
(Montag bis Sonntag, 24 h)

Kreditkarte (Mastercard + Visa)
Telefon +41 (0)58 958 83 83
(Montag bis Sonntag, 24 h)

«Gerne berate ich Sie zum sicheren Umgang mit Ihrer Karte.»
Alexandra Friedli
Stv. Leiterin Kundenberatung