Hauptinhalt

Vorsorgeberatung

Risiken erkennen und sich frühzeitig absichern

Bei der Vorsorgeanalyse geht es um die Einschätzung der finanziellen Risiken durch die Gefahren Tod, Invalidität und Erwerbsunfähigkeit infolge Krankheit oder Unfall. Weiter zeigt die Vorsorgeanalyse die Leistungen nach der Pensionierung auf. Damit können Versicherungslücken erkannt und rechtzeitig geschlossen werden. Dies bietet nicht nur Ihnen, sondern auch Ihrer Familie und Ihren Angehörigen mehr Sicherheit.

Zeitpunkt

Eine Vorsorgeanalyse ist besonders wichtig für Paare mit Kindern, mit Wohneigentum oder im Konkubinat. Im Todesfall eines Konkubinatspartners ist der Überlebende meist wenig oder gar nicht versichert. Bei Familien mit Kindern und/oder Wohneigentum besteht die Gefahr, dass der Vorsorgeschutz nicht ausreichend gewährleistet ist. Darum ist es wichtig, dass die Vorsorgeanalyse frühzeitig erstellt wird.

Wichtigste Fragen
  • Bin ich über- oder unterversichert?
  • Welche Versicherung bietet mir das beste Angebot?
  • Stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis bei laufenden Versicherungen noch?
  • Sind meine Familie und ich genügend abgesichert, wenn mir oder meinem Partner etwas zustösst?
  • Habe ich für mein Alter genügend vorgesorgt?
Risikomanagement bei der Vorsorgeanalyse
1. Risiken erkennenAnhand der Vorsorgeanalyse zeigen wir Ihnen die Leistungen bei Invalidität und Todesfall auf. Somit erkennen Sie allfällige Vorsorgelücken oder Überversicherungen.
2. Risiken bewertenAufgrund der Vorsorgeanalyse und unseres Fazits können Sie die Risiken beurteilen und bewerten.
3. Risiken steuernRisiken steuern bedeutet: Risiken vermeiden, vermindern, überwälzen oder selber tragen. Sie entscheiden, wie Sie Ihre Risiken steuern wollen.
4. Risiken überwachenWenn sich Ihre private oder berufliche Situation ändert, zum Beispiel bei Stellenwechsel, Heirat, Geburten, Erwerb von Wohneigentum, Scheidung, dann aktualisieren wir Ihre Vorsorgeanalyse und passen die Versicherungsleistungen Ihrem neuen Bedarf an.