Hauptinhalt

QR-Rechnungen

Ab 1.10.2022 können nur noch QR-Rechnungen verarbeitet werden

Die Post hat das Enddatum der roten (ES) und orangen (ESR) Einzahlungsscheine per 30.09.2022 festgelegt. Nach diesem Datum können keine Zahlungen mit ES oder ESR mehr verarbeitet werden. Nachfolgeprodukte sind die QR-Rechnung und eBill. Betroffen davon ist der gesamte Zahlungsverkehr der Schweiz und Liechtenstein, d.h. es trifft jeden von uns auf irgendeine Art und Weise.

Was heisst das nun für mich?          

Als Rechnungssteller:

  • Rechnungssteller und Unternehmen mit Buchhaltungslösungen sollten umgehend Kontakt mit ihrem Softwarepartner aufnehmen, um die Umstellung der Software auf QR-Rechnung in Angriff zu nehmen, damit QR-Rechnungen erstellt und auch verarbeitet werden können

Als Rechnungsempfänger:

  • Wenn ich einen Dauerauftrag mit einem ESR habe, muss ich diesen rechtzeitig im E-Banking auf QR-Rechnung ändern oder dafür besorgt sein, meiner Bank eine entsprechende QR-Rechnung einzureichen, damit der Dauerauftrag auch nach dem 30.09.2022 ausgeführt werden kann (die QR-Rechnung muss ich beim Begünstigen einholen)
  • Bietet der Zahlungsempfänger eBill an, kann ich mich in meinem E-Banking für eBill registrieren und erhalte meine Rechnungen direkt ins EKI E-Banking. Erfahren Sie mehr darüber auf www.ebill.ch
  • im E-Banking oder Mobile Banking darf ich keine ES oder ESR erfassen mit Ausführungsdatum nach dem 30.09.2022.
  • Easy Aufträge mit Ausführungsdatum nach dem 30.09.2022 dürfen keine ES oder ESR enthalten