Hauptinhalt

QR-Rechnungen

Ab 1.10.2022 können nur noch QR-Rechnungen verarbeitet werden

Das Wichtigste in Kürze:

  • Kunden, welche einen Dauerauftrag haben z.G. eines Postkontos müssen beim Begünstigten einen QR-Einzahlungsschein verlangen
  • Zahlungen, welche nach dem 30.9.2022 ausgeführt werden sollen, dürfen keine roten oder orangen Einzahlungsscheine mehr enthalten, bzw. im E-Banking oder der App erfasst werden. 
  • Wer eine Kreditoren- oder Debitorensoftware im Einsatz hat, muss sicherstellen, dass diese QR-Rechnungen erstellen und verarbeiten kann. Ab dem 30.9.2022 ist die Übergangsfrist von den herkömmlichen Einzahlungsscheine zur QR-Rechnung vorbei und ab diesem Datum gibt es keine andere Möglichkeit mehr als QR-Rechnung
  • Rechnungssteller sollen so rasch wie möglich auf QR-Rechnung umstellen 
  • Eine ausführliche Information erfolgt noch, voraussichtlich mit dem Jahresversand